Erdferkel Erich sitzt am Sechsrad (Pinzgauer 712)
Erdferkel
        am      Sechsrad


Die nächste SuperKarpata-Trophy startet am 4. Mai 2018 und wir sind wieder mit dabei!

Unsere Steyr-Puch Pinzgauer 712 M und 712 FAL erholen sich noch von den Strapazen der SK17, das Team wurde bereits verstärkt und der Countdown läuft ...





Teamchef:

Erich  (AUT) Erich, ein gezeichnetes Erdferkel das verwirrt auf einen Kompass schaut Erich Erdferkel braucht man nicht vorstellen, er ist der gelb leuchtende Fixstern im Team!

Während der Fahrt sitzt er oft frei an der Front des 3-achsigen Pinzgauers und lässt die Ohren im Wind flattern.
Sturm und Regen machen ihm nichts aus, nur wenn der Wald zu dicht wird, muss selbst er hinter eine der Windschutzscheiben.





Fahrzeug 1:

Max  (AUT) Max, der Fahrer vom Pinzgauer mit der Namen Ma(t)schine Am Steuer der Ma(t)schine (Pinzgauer 712 M) sitzt Max, der zum dritten Mal an der SuperKarpata teilnimmt.

Er führt den 4-köpfigen Teamteil "Erdferkel" durch die Karpaten und achtet darauf,
dass alle wohlbehalten ins Ziel und zurück nach Wien kommen.
Wolfram  (DEU) Wolfram, der Chefnavigator Pinzgauer-Fans und YouTube-Usern ist Wolfram wohl besser unter dem Teamnamen "Balu" bekannt,
seine beste Platzierung war der 2. Platz im Jahr 2010.

Bei seiner 7. SK-Teilnahme übernimmt Wolfram die Navigation in unserem Team.
Jörg  (DEU) Jörg, Beifahrer und Kameramann, der auch mit Axt, Säge und Spaten zu tun haben wird Jörg kennt die SK bisher nur von Videos, hat aber reichlich Outdoor- und Geländeerfahrung von seinen Reisen kreuz
und quer durch Europa und Offroad-Fahrten mit seinem Suzuki.

Sein Hauptjob wird die Bedienung der Kamera sein, aber auch Krampen, Spaten und Säge muss er bändigen.
Hans Peter  (DEU) Hans Peter, Beifahrer, Sägenbändiger, Axtschwinger und Maulwurf, wird aber auch als Kameramann eingesetzt Auch Hans Peter startet zum ersten Mal bei der SuperKarpata. Eigentlich ist er Seemann, aber die Karpaten haben so hohe Wellen,
dass selbst er froh über die hochgerollten Planen des Pinzgauers sein wird.

Als echter Wikinger hat er die Natur im Blut, somit wird er im Bedarfsfall das grüne Meer für uns teilen.





Fahrzeug 2:

Peter  (AUT) Peter, der Fahrer vom Pinzgauer mit der Startnummer 13 Peter steuert den sandfarbenen Pinzgauer 712 FAL und bildet gemeinsam mit Hannes den Teamteil "Sechsrad".

Wie schon 2016 und 2017 arbeiten zwei sehr schnelle Seilwinden in seinem Fahrzeug, aber wir hoffen,
dass sie wegen guter Navigation nur selten zeigen müssen, was in ihnen steckt.
Hannes  (AUT) Hannes, der Hauptnavigator Als erfahrener Beifahrer von Peter, ist Hannes ein unverzichtbares Teammitglied.

Er hat die Kontrolle über das Backup-Navi, scoutet besser als jede Drohne und hat ein hervorragendes Gefühl für Hindernisse.
Felsen und quer liegende Bäume sind seine natürlichen Feinde, die er rasch beseitigt.





Folgen kann man uns (voraussichtlich ab Jänner 2018) über folgende Kanäle:




Wir freuen uns über viele Besuche und Kommentare und werden versuchen, während der SK18 täglich zu berichten.

Drückt uns die Daumen!



Erdferkel Erich steht zwischen zwei Pinzgauern